Capricorn
Referenzbericht

Wohnanlage PankeBogen, Bernau, Bernau, Germany

Wohnanlage PankeBogen, Bernau

Im brandenburgischen Bernau, nordöstlich von Berlin, entsteht auf dem Gelände der Nebenstelle des einstigen Heeresbekleidungshauptamtes eine moderne Wohnanlage mit acht Häusern. Uponor lieferte, gemeinsam mit dem Tochterunternehmen KaMo, die gesamte Systemtechnik für die Wärme- und Wasserversorgung: von den Wohnungsstationen über die Installationstechnik bis hin zur Wärmeverteilung.

Fakten zum Projekt

Bernau, Germany
Mehrfamilienhäuser
Flächenheizung und -kühlung, Verbundrohrsysteme, Port
Fertigstellung: 2019

Beteiligung von Uponor

• 60.000 qm Fußbodenheizung (Tackersystem) • 15.000 m Uponor Verbundrohrsystem, Dimension 16 bis 75 mm • 600 KaMo Wohnungsstationen • 600 vorgefertigte ISI Box Installationsmodule

Umbau und Erweiterung mit Technologie von Uponor

Bernau liegt an der Mündung der Panke in die Spree. Das Stadtzentrum Berlin erreicht man mit der S-Bahn in 30 Minuten. Die im Viertelkreis angelegte Gebäudeblöcke aus der Zeit des Nationalsozialismus wurden komplett entkernt und mit Backsteinen neu verklinkert. Der neue PankeBogen, wie der Investor, die Nordland GmbH aus Hannover, das neue Areal mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 70.000 m² nennt, umfasst 600 moderne Zwei- bis Fünf-Zimmerwohnungen mit größtenteils bodentiefen Fenstern und hallenhohen Räumen. Die acht Häuser sind über einen gemeinsamen Keller verbunden und bilden damit eines der größten zusammenhängenden Bauwerke im Osten Deutschlands.

Trinkwasserhygiene als zentraler Aspekt

Die gesamte Wohnanlage wird mit Fernwärme versorgt. Die Trinkwarmwasserbereitung erfolgt dezentral über Wohnungsstationen. Das spart, im Vergleich zu einer zentralen Variante, Installationsaufwand, denn ein Trinkwarmwasserspeicher und die Verteilung mit Zirkulationsleitungen in den Versorgungsschächten ist nicht erforderlich. Vor allem aber ist so das Legionellenrisiko minimiert und für größtmögliche Sicherheit in Punkto Trinkwasserhygiene gesorgt. Für den Investor ein entscheidendes Argument, denn er zeichnet für die Einhaltung der Trinkwasserhygiene verantwortlich. Da sich in den Leitungsstrecken weniger als 3 Liter befinden, handelt es sich nicht um eine Großanlage und die Beprobungspflicht entfällt.

Hoher Warmwasserkomfort und direkte Verbrauchserfassung

Die werkseitig gefertigten Frischwarmwasserstationen sind in den 600 Wohnungen vorwiegend im Flurbereich eingebaut und fallen durch ihre weiße Frontplatte kaum auf. Sie stellen sicher, dass nur tatsächlich angefordertes Warmwasser durch das Verteilsystem fließt und Stagnation vermieden wird. Die Erwärmung erfolgt im Durchflussprinzip über leistungsstarke Plattenwärmetauscher, die dafür sorgen, dass bei geöffneter Armatur sofort warmes Wasser zur Verfügung steht.

Das Heizwasser wird zentral im jeweiligen Hausanschlussraum bereitgestellt und von dort aus über den Heizungsvorlauf direkt zu den Frischwarmwasserstationen geleitet. Die Raumheizung reguliert der Nutzer individuell. Der Wärmeverbrauch für Heizung, Warm- und Kaltwasser wird über Wärmemengen- und Wasserzähler in der Station erfasst, was eine präzise Kostenabrechnung je Wohnung ermöglicht.

Wohlfühlklima durch Fußbodenheizung und durchdachte Installationstechnik

Die Verteilung der Heizenergie erfolgt über 60.000 m² Uponor Fußbodenheizung Sie sorgt nicht nur für optimale Energieeffizienz und damit für geringere Mietnebenkosten, sondern bietet mit milder Strahlungswärme und Vorbeugung gegen Schimmelbildung hohen Wohnkomfort mit angenehmem Raumklima.

Alle Häuser im Bernauer PankeBogen wurden zudem von der Kellerverteilung über die Steigstränge bis hin zur Wohnungsinstallation mit perfekt aufeinander abgestimmten Verbundrohrsystemen von Uponor in den Dimensionen 16 bis 75 mm ausgestattet.

Im Sanitärbereich kam das vorgefertigte Installationsmodul ISI Box für den Einbau in Metallständerwänden zum Einsatz. In der ISI Box von Uponor sind alle Komponenten für die Trinkwasserversorgung sowie der Abwasseranschluss bereits vormontiert und werksseitig auf Dichtheit geprüft.

Wohnanlage PankeBogen, Bernau

Referenz PankeBogen

Informationen zum Projekt

Informationen zum Projekt

Adresse
16321 Bernau
Land
Germany
Webseite
https://pankebogen.de
Fertigstellung
2019
Art des Projekts
Renovierung
Gebäudetyp
Mehrfamilienhäuser
Produktlinien
Tacker, MLC

Partner

Partner

Bauherr:
Am Stadtpark Bernau GmbH & Co. KG
pankebogen.de/

Architekt:
Goran Markovic, Augsburg
www.architekt-markovic.de/

Planung
Energieberatung Preiß, Schwäbisch Gmünd
www.energieberatung-preiss.de/

Ausführung
Nordland GmbH, GmbH & Co. KG., Langenhagen
www.nordland-unternehmen.de/

Ähnliche Projekte

LEO 250

LEO 250

Die Wohnanlage LEO 250 vereint anspruchsvolle Architektur mit hoher Energieeffizienz. Dank der Fußbodenheizung Uponor Klett wurde zudem die Bauzeit verkürzt.
Grand Tower

Grand Tower

Mehr als 400 Wohnungsstationen und 300 km Fußbodenheizungs/-kühlrohre für Deutschlands höchsten Wohnkomplex .

Robinienweg

Robinienweg

Bei der Renovierung eines Plattenbaus stand im Zwickauer Robinienweg eine geringe Aufbauhöhe dem Wunsch nach mehr Energieeffizienz und Komfort durch eine Fußbodenheizung gegenüber. Die Lösung: eine schlanke Kombinatin aus der Fußbodenheizung Minitec von Uponor und dem Nivellierestrich N 440 von Knauf.
Skyhouse

Skyhouse

Witness the premium customer experience during this hands-on support as this Austin Texas apartment complex converts...
Episcopal Homes

Episcopal Homes

Uponor PEX saves time and labor on this multi-resident Midwest Senior Living home job in Burnsville, Minnesota...
Uponor participates in construction of Maarjamõisa Medical Campus

Uponor participates in construction of Maarjamõisa Medical Campus

2022 sees the completion of Maarjamõisa Medical Campus managed by Tartu University Hospital. The largest centre of its kind in Estonia, the Campus concentrates active medical care in one compact system. Uponor Estonia is participating as advisor, and as supplier of potable and heating water systems in the second construction phase currently under way.
Underfloor cooling adds value to new construction

Underfloor cooling adds value to new construction

Postitalo, the former post office building in downtown Tampere, got a new look in 2017 when it was renovated into new commercial premises and a block of flats was built on top. The heat distribution system of choice was Uponor's underfloor heating and cooling system, which was installed in all flats.

A line renovation was carried out in a block of flats in Turku using Uponor's R2I elements

Line renovations in blocks of flats can be conducted significantly faster and more easily. The Uponor R2I cassette makes for a problem-free renovation. Thanks to advanced prefabrication, the project period is shorter and the risks are lower. The As Oy Varsta company in Turku is the first R2I pilot site. The site will be completed to an expedited schedule.
Aleksanterinkatu 5 in Lahti will be completed with R2I blocks

Aleksanterinkatu 5 in Lahti will be completed with R2I blocks

An 8-storey apartment is rising in a former bank district in Lahti. The target will contain 265 apartments and is designed by A1 Arkkitehdit Oy and will be built by Nuorisosäätiö. There are 256 rental apartments reserved for students on floors 2-7. Uponor R2I blocks will be installed in all of the student-apartments in connection with bathroom and kitchen elements. Aleksi 5 is the first new destination in which R2I blocks are being delivered and in which sound-absorbing Decibel drains are used.
Ewha Campus Complex

Ewha Campus Complex

Ewha Womans University had planned the underground campus, which is a global trend for space creation, in order to solve the problem that the available space on the ground was insufficient despite the increase in the space demand in the campus, in accordance with the Ewha Womans University Development Plan in the 21st century.

Avalon Bay

Avalon Bay

Six new apartment buildings, originally designed for CPVC, become a PEX project and include an Uponor Logic...
Tellico Village

Tellico Village

A recurring problem with pinhole-sized pipe leaks in copper required plumbing repair and repiping. Learn why the...
Aurora Micro Apartments

Aurora Micro Apartments

Learn why contractors chose to install an Uponor AquaPEX® plumbing system for these apartments based on product reliability and ease of installation...
Quail Hollow

Quail Hollow

See how a condominium complex replaces their leaking steel-pipe district energy system with Uponor’s Ecoflex pre-...
Norman House Residential Development, Derby

Norman House Residential Development, Derby

To help address the housing shortage in Derby, an office block (Norman House) has been converted into 134apartments. As part of the conversion, electric heating, mains cold water distribution systems and hot water cylinders were installed in each room.

George Street

George Street

Uponor products set the standard for off-site construction projects by providing a quick to install, cost-effective and high performance plumbing system for the safe delivery of domestic water services for the world’s tallest modular apartment building.
Sluseholmen

Sluseholmen

The Uponor project ’Sluseholmen’ has served as inspiration for developing a brand new and advantageous plumbing solution.
As a result, Uponor now offers a new, optimized and well structured, compact and easy to use prefab basic unit with flexible connectivity options for managing water and heating in varying types of housing.
From now on, Uponor provides the construction market with these prefab shaft units, primarily intended for modern floor building and terraced houses.
 
Brusaporto apartments

Brusaporto apartments

Two apartment buildings in Brusaporto, Italy, offer a high level of living comfort after renovation – also thanks to the Uponor Minitec underfloor heating system. With its low installation height, it is ideally suited for retrofitting.
Applewood Pointe

Applewood Pointe

Developed by Uponor Construction Services, new service takes the guesswork — and the freelancing — out of rough-in installs. Each plastic bag of piping fittings is delivered to the job site — one kit per apartment — along with a material list and an isometric layout for the mechanic to follow, minimizing mistakes and maximizing efficiency.