UPONOR
Thermatop M

Rundum cool: Kühldecken einfach planen und montieren

Steigende Temperaturen erhöhen die sommerliche Wärmebelastung in Gebäuden – das macht eine effektive Raumkühlung nötig, allen voran in gewerblich genutzten Gebäuden. Eine Lösung sind effiziente Kühldecken. Der nachfolgende Fachbeitrag zeigt, was Planer bei deren Auslegung berücksichtigen sollten und wie einfach die Installation ist.

Großflächige Verglasung, aber auch Personen, Beleuchtung und elektrische Geräte erhöhen die externe und interne Kühllasten von Gebäuden. Ihr Wärmeeintrag lässt die Temperatur im Gebäude ansteigen und uns im Sommer schwitzen. Selbst externe Beschattung kann nicht verhindern, dass die Zimmertemperatur in mitteleuropäischen Klimazonen häufig über die Behaglichkeitsgrenze – eine operative Raumtemperatur von 26°C – ansteigt. Dazu kommt, dass immer besser gedämmte Gebäudehüllen verhindern, dass Wärme austritt. Das sorgt drinnen für Wohlempfinden im Winter, aber eben auch für hohen Temperaturen im Sommer. Außer Bau- und Nutzungsart von Gebäuden beeinflusst jedoch vor allem das Klima die Raumtemperatur. Die Auswirkungen des Klimawandels zeigen deutlich, worauf sich Europa zukünftig in den Sommermonaten einstellen muss. Dem Klimawandel zu begegnen heißt also einerseits, die Erderwärmung zu mildern, und andererseits, mit den Auswirkungen besser zurechtzukommen. Deshalb gewinnt das Thema Kühlung zunehmend an Bedeutung.

[…]

Download des vollständigen Fachbeitrages*

Laden Sie doch den vollständigen Fachbeitrag herunter, um mehr über das Thema zu erfahren.

*Abdruck frei. Bei Veröffentlichung bitten wir um Übersendung eines Belegexemplars.