UPONOR
WorldSkills 2022

Uponor unterstützt deutschen Teilnehmer bei WM der Berufe

Wer ist weltweit die beste Nachwuchsfachkraft? Mehr als 1.100 Teilnehmer*innen aus 57 Ländern und Regionen wollen genau das herausfinden und treten in 61 Berufsdisziplinen bei den WorldSkills 2022 gegeneinander an. Das Haßfurter Unternehmen Uponor unterstützt die Innung für Spengler-, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Schweinfurt-Main-Rhön, die den deutschen Teilnehmer in der Disziplin Anlagenmechaniker*innen SHK vorbereitet.

 ·       37 deutsche Fachkräfte treten bei den WorldSkills 2022 an

·       Team Deutschland nimmt an 32 Disziplinen in 10 Ländern teil

·       Uponor stattet den deutschen Teilnehmer mit Trainingswerkzeug für den Wettbewerb Anlagenmechaniker*in SHK aus

Anfang Oktober war es endlich soweit: Die 46. WorldSkills sind in Deutschland gestartet. Neun Wettbewerbe finden hierzulande statt. Mit dabei ist auch Uponor, Spezialist für hygienische Trinkwasserversorgung sowie für energieeffizientes Heizen und Kühlen mit Sitz in Haßfurt. Das Unternehmen unterstützt die Innung für Spengler-, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Schweinfurt-Main-Rhön, die den deutschen Teilnehmer für die WorldSkills-Wettkämpfe in der Berufsdisziplin Anlagenmechaniker*in SHK trainiert.
 
Udo Strache, Director Marketing DACH & Benelux bei Uponor, sagt: „Wir bei Uponor tun aktiv etwas gegen den drohenden Fachkräftemangel. An unserem Standort Haßfurt haben zehn junge Menschen Anfang September den Start ins Berufsleben geschafft. Die Ausbildung des eigenen Nachwuchses in verschiedenen Berufszweigen ist unser Weg, junge Kolleginnen und Kollegen fit für die Zukunft zu machen. Aus diesem Grund unterstützen wir auch das Training des deutschen Teilnehmers in der Disziplin Anlagenmechaniker*innen SHK für die Weltmeisterschaft der Berufe, die WorldSkills 2022.“
 
WorldSkills Germany 2022

Für die WorldSkills in der Disziplin Anlagenmechaniker*in SHK haben sich Teilnehmer*innen aus 20 Ländern angemeldet. Sie werden vom 2. bis 4. November in Lahr, rund 50 Kilometer nördlich von Freiburg, ihr ganzes Können zeigen. Die Siegerehrung findet am 5. November statt. Für Deutschland mit dabei ist der 21-jährige Fabian Grün.
 
Weil der ursprüngliche WorldSkills-Austragungsort Schanghai wegen der Covid-19-Pandemie ausgefallen ist, haben 15 Länder beschlossen, die Weltmeisterschaft der Berufe gemeinsam auszurichten. Mit dabei sind beispielsweise Japan, Südkorea, Luxemburg, die Schweiz, Österreich, Frankreich, Italien und die USA. In Deutschland gehören Stuttgart, Nürnberg, Dresden, Leonberg, Soest und Lahr zu den Austragungsorten.
Weitere News