Referenzbericht

Komfort macht Schule, Kundl, Austria

Komfort macht Schule

Die Tiroler Marktgemeinde Kundl hat ihre neue Volksschule samt großer Sporthalle eingeweiht. Für angenehme Temperaturen beim Lernen und beim Sport sorgen Flächenheiz- und -kühlsysteme von Uponor, darunter ein spezielles Sportbodensystem.

Fakten zum Projekt

Kundl, Austria
Sportanlagen
Flächenheizung und -kühlung, Verbundrohrsysteme
Fertigstellung: 2020

Beteiligung von Uponor

3.000 qm Uponor Thermatop M Deckenheizung und -kühlung
1.800 qm Fußbodenheizung Classic
1.450 qm Sportbodensystem Siccus

Der September 2020 war für viele Kinder in Kundl sehr aufregend: Zum Start des Schuljahres konnten sie erstmals ihr neues Schulgebäude beziehen. Rund 27 Millionen Euro hat die Tiroler Marktgemeinde in den Neubau der Volksschule und einer Dreifachsporthalle investiert. Die neue Schule ist barrierefrei und ganz auf zeitgemäßes Lernen ausgerichtet. Im Erdgeschoss befinden sich die Aula, Bibliothek, Werk- und Zeichenräume sowie die Räume für die Nachmittagsbetreuung. Im ersten und zweiten Obergeschoss wird überwiegend unterrichtet. Die Dreifachsporthalle liegt unter der Erde und lässt sich anhand von Trennwänden in drei Bereiche einteilen. Von der Halle profitiert die ganze Gemeinde, denn sie steht auch den Kundler Vereinen zur Verfügung und hat einen eigenen Eingang auf der Westseite des Areals. Zum Gelände gehört noch ein Bestandsgebäude, die Neue Mittelschule. Sie wird im Zuge der Bauarbeiten um neue Räume erweitert. Sämtliche Bereiche – Neu- und Altbauten – sind unterirdisch miteinander verbunden.

Einer der größten Aufträge für Uponor in Tirol

Ein Großprojekt war all das nicht nur für die Gemeinde Kundl und das Planungs- und Bauteam, sondern auch für Uponor: „In den beiden Neubauten steckt so viel moderne Uponor-Technik wie in keiner anderen Schule in Österreich“, sagt Artur L. Mair, Handelsvertreter bei Uponor. Das gesamte Schulgebäude ist mit der Heiz- und Kühldecke Thermatop M ausgestattet. In der Halle ist das Sportbodensystem Siccus verlegt, in deren Nebenräumen die Fußbodenheizung Classic. „Der Trend im Schulbau geht ganz klar zur Flächentemperierung. Die Kühlung hat eine hohe Priorität, denn in einem Raum mit 25 und mehr Kindern steigen die Temperaturen schnell an, zudem spielt der Klimawandel eine Rolle“, erklärt Projektingenieur Lukas Erharter von der Stiefmüller Hohenauer & Partner GmbH (SHP). Das Unternehmen SHP plant und überwacht seit 30 Jahren die komplette Gebäude- und Elektrotechnik bei nationalen und internationalen Bauprojekten, deren Fokus auf erneuerbaren Energien liegt. Die Neubauten in Kundl beziehen umweltfreundliche Fernwärme aus dem Netz der Gemeinde, für Kälte sorgt eine Grundwasserpumpe.

Wärme und Kälte kommen von der Decke

„Im Schulgebäude haben wir uns für die Heiz- und Kühldecke Thermatop M entschieden, weil dieses System besonders reaktionsschnell ist. Es kann die Temperaturen in den Klassenräumen zum Beispiel nach den Pausen innerhalb kürzester Zeit hoch- oder runterfahren. Ab einem gewissen Zeitpunkt im Frühjahr stellen wir komplett auf Kühlung um und zum Winteranfang auf Heizung“, erklärt Ingenieur Erharter. Insgesamt sind rund 3000 Quadratmeter Fläche mit Uponor Thermatop M ausgestattet. Das System besteht aus leichten, vorgefertigten Heiz- und Kühlelementen aus Mehrschichtverbundrohren. Sie werden durch eine einfache Klick-Montage in die Standard-Deckenunterkonstruktionen verlegt, sodass die Gewerke Rohbau, Trockenbau und Heizungsbau vollständig voneinander getrennt sind – das vereinfacht die Montage.

Spezielle Lösung für Sporthallen

In der Sporthalle kommen die Wohlfühltemperaturen nicht von der Decke, sondern von unten. Das Sportbodensystem Uponor Siccus übernimmt sowohl die Wärme-, als auch die Kälteversorgung der 1450 Quadratmeter großen Halle. Es wurde speziell für die Anforderungen von Sport- und Schwingböden entwickelt und geprüft. „Unser Siccus-System wird unsichtbar im Boden verlegt und ist wartungsfrei. Es gibt keine Anlagenkomponenten, die zum Beispiel beim Ballspielen stören oder an denen sich die Sportler verletzen könnten. Außerdem bleibt so – im Unterschied zu Heizkörpern – die komplette Nutzfläche erhalten“, erklärt Mair. Die Fußbodenheizung Classic – ein Nassbausystem, das im Estrich installiert wird – versorgt auf 1800 Quadratmetern die Umkleiden und weitere Nebenräume.

Gutes Klima für den Lernerfolg

Auf die Erfahrung und das Knowhow von Uponor konnten sich die Planer stets verlassen: Artur L. Mair lieferte die nötigen Referenzen zur Entscheidungsfindung des Gemeinderates und unterstützte die Planung der einzelnen Flächensysteme in der Schule und Sporthalle. Für die Installation war der Familienbetrieb Markus Stolz GmbH & Co KG mit seinem Standort in Kramsach zuständig. Der Betrieb hat schon viele Projekte mit Uponor realisiert. „Wir schätzen die einfache Montage der Produkte und die gute Zusammenarbeit mit dem Uponor-Team“, sagt Ingenieur Dominik Lechner von der Markus Stolz GmbH & Co KG. Ob die Kinder in Kundl jetzt und in Zukunft gerne zur Schule gehen, hängt natürlich von vielen Faktoren ab. Das Raumklima bietet jedenfalls die besten Voraussetzungen für Lernerfolg und -spaß.
 

Komfort macht Schule

kundl 1 desktop

Informationen zum Projekt

Informationen zum Projekt

Adresse
6250 Kundl
Land
Austria
Webseite
https://vs-kundl.tsn.at/willkommen-auf-der-startseite-der-volksschule-kundl
Fertigstellung
2020
Art des Projekts
Neubau
Gebäudetyp
Sportanlagen
Produktlinien
Siccus Sport, Classic

Partner

Partner

Bauherr
Marktgemeinde Kundl
www.kundl.tirol.gv.at

Architekturbüro
Scharfetter_Rier_Ramoni, Innsbruck
www.scharfetter-rier.at

Fachplaner
SHP Stiefmüller Hohenauer und Partner GmbH, Kundl
www.shp.at

Installation
Markus Stolz GmbH & Co KG
www.stolz.at

Ähnliche Projekte

Boost to energy efficiency

Boost to energy efficiency

PowerPark's indoor karting hall became a functional and comfortable multipurpose hall when concrete replaced the asphalt floor and an energy-efficient and cost-effective Uponor Quattro floor heating system was installed underneath.
Sieben Welten

Sieben Welten

Experience Asia, Africa, Andalusia, Mexico, Arabia, India and Japan – Uponor supports the energy use concept of the ‘Sieben Welten Therme & Spa Resort’.
Icerink in "Városliget"

Icerink in "Városliget"

The history of the skating-rink The skating-rink of the Városliget, which was opened in 1926, was the second skating-rink (after Vienna) in Europe. In WWII it suffered a bomb hit, and in the 1950's it was only repaired temporarily. The latest large-scale renovation was carried out in 1986, when the modified power-house and condenser plant were installed, and the new, third layer of pipes was laid on the rink. After some small and large engineering modifications (1999 to 2001) – since the engineering system was outdated and spoiled – Municipality of Budapest called for a tender for comprehensive architectural and engineering reconstruction of the Skating-rink of Városliget.
Thermal Bath in Egerszalók

Thermal Bath in Egerszalók

The real sight of Egerszalók is the thermal well springing in the Southern part of the village, and the travertine hill created by the running water, which became known as the "salt-hill" over the years.
Ice-rink in Pesterzsébet

Ice-rink in Pesterzsébet

The facility is located in district XX. of Budapest, at Zodony street 1., in the area near the Gubacsi bridge and the Helsinki road, in the vicinity of the Gubacsi residential block and the Mediterrán subdivision.
"Žalgirio" Arena

"Žalgirio" Arena

Žalgirio Arena has been given a BREEAM In-Use certificate – the first for an existing sports venue in the world.

Stavanger Concert Hall

Stavanger Concert Hall

The new concert hall is an outstanding building and a new benchmark. Uponor has been involved for the underfloor heating and plumbing system as well as snow melting system for outdoor areas.
Stades de Bienne

Stades de Bienne

 

The Stades de Bienne gives Biel a brand-new, versatile meeting point for sport, culture, business, eating and shopping and is attracting visitors from all over the region. Due to open in 2015, Uponor AG Schweiz has contributed to this project by providing thermoactive building component systems (TABS).

Addenbrookes Hospital

Addenbrookes Hospital

Addenbrook hospital was one of the first provincial voluntary hospitals in UK and is currently undergoing a renovation program to replace all the service pipework.
Ashville Sports Centre, Harrogate

Ashville Sports Centre, Harrogate

As part of a £3million project, Ashville Sports Centre will be redeveloped by September 2017.
Once completed, the sports centre will boast a significantly enlarged gymnasium, a studio, 9 changing facilities, a reception/café area and new staff offi ces. The swimming
pool will also be redecorated and receive much needed maintenance.
CEF headquarters, Durham

CEF headquarters, Durham

When national electrical wholesaler company, City Electrical Factors (CEF), decided to invest in construction of a new 3,500m2 headquarters to provide a more contemporary, fit for purpose and environmentally efficient office environment, the resulting design from architect Faulkner Brown was a very conceptual, fair faced concrete building.
Toyota Park

Toyota Park

See how our turf-conditioning application using Wirsbo hePEX™ provided a chilly mid-western soccer stadium with...
Dudley College, Dudley

Dudley College, Dudley

 The Advance II project is part of a transformation programme at Dudley College and the fifth new teaching facility to be constructed as part of the ‘Dudley Learning Quarter’ campus development.
Manchester Metropolitan University, Manchester

Manchester Metropolitan University, Manchester

The innovative building, incorporates three individual towers and two atria and  boasts not only world-class teaching and learning facilities for students, staff and businesses, but also catering and leisure areas for all students, and conference venues which will draw companies and industry associations from across Europe and beyond.
Mooreland Care Home

Mooreland Care Home

Uponor Ltd provided the complete solution to Mooreland Care Home's heating and plumbing needs, offering complete flexibility and also a quality installation.