UPONOR
Doppeltes Wohlfühlklima

Mit einem Automatischen Abgleich sind Heizungsanlagen immer hydraulisch richtig eingestellt und sorgen für die gewünschte Temperatur in allen Räumen

Der Autoabgleich verhindert neben zu hohen Raumtemperaturen auch unnötig große Durchflussmengen – das steigert die Energieeffizienz der Heizung und schont den Geldbeutel des Verbrauchers.

Das erhöhte allgemeine Bewusstsein für einen nachhaltigen Lebensstil ist einer der aktuellen Megatrends, die unsere Gesellschaft und Zukunft maßgeblich prägen. Das beeinflusst viele Lebensbereichen, unter anderem das Wohnen. Gleichzeitig beinhaltet das Klimapaket der Bundesregierung für den Klimaschutz energiepolitische Vorgaben zur Senkung der CO2-Emissionen im Gebäudesektor. Wenn in diesem Zusammenhang nach Energiesparpotenzial in Gebäuden gesucht wird, ist die Wärmeregulierung der wesentliche Faktor. Nicht nur die Dämmung von Gebäudeaußenflächen beeinflusst den Wärmebedarf stark und damit einhergehend auch die Energieeffizienz, auch die Heizungsanlage spielt eine wichtige Rolle. In Deutschland entfallen aktuell jährlich 117 Millionen Tonnen CO2 allein auf die Beheizung von Gebäuden. Diese Emissionen sollen bis 2030 auf 72 Millionen Tonnen gesenkt werden und 2050 soll der ganze Gebäudebestand klimaneutral sein. Für Verbraucher spiegelt sich die Energieeffizienz ihrer Heizungsanlage zudem mit der Einführung des CO2-Preises für fossile Brennstoffe direkt im Geldbeutel wider: Haushalte, die mit Öl und Gas heizen, müssen ab 2021 mit deutlich höheren Heizkosten rechnen. An dieser Stelle können Heizungsfachleute ihnen helfen und sie beraten: Nicht immer ist es nötig oder für den Kunden möglich, eine bestehende Anlage komplett gegen eine neue zu tauschen. Die richtige Einstellung der Anlage mittels eines hydraulischen Abgleichs steigert die Energieeffizienz bereits maßgeblich und hilft dem Verbraucher Kosten zu sparen.

[…]

Download des vollständigen Fachbeitrages*

Laden Sie doch den vollständigen Fachbeitrag herunter, um mehr über das Thema zu erfahren.

*Abdruck frei. Bei Veröffentlichung bitten wir um Übersendung eines Belegexemplars.