Referenzbericht

Warme Füße für 9.600 Küken, Weitersfelden, Austria

Warme Füße für 9.600 Küken

In einen modernen Hühnerstall gehört eine Flächenheizung – davon ist die Landwirt-Familie Kaltenberger überzeugt. Ihren neuen Bio-Vormaststall im österreichischen Weitersfelden hat sie mit Uponor-Systemen ausgestattet.

Fakten zum Projekt

Weitersfelden, Austria
Industriegebäude
Flächenheizung und -kühlung, Verbundrohrsysteme
Fertigstellung: 2020

Beteiligung von Uponor

400 qm Industrieflächenheizung Uponor Magna • Heizungsverteiler Uponor Vario PLUS
80 m Rohrsystem Uponor Ecoflex Thermo Twin
Uponor Mehrschichtverbundrohr Uni Pipe PLUS mit dem Fittingsystem S-Press PLUS

Nachdem Landwirt Wolfgang Kaltenberger und seine Frau Katharina 2016 den elterlichen Betrieb in Weitersfelden übernahmen und im Jahr 2017 ihren ersten Masthühnerstall errichteten, folgte nun das zweite Bauprojekt für die Familie.
Mitte April 2020 begannen die Erdarbeiten für den Vormaststall. Seit dem Spätsommer 2020 wachsen bis zu 9.600 Küken in dem Neubau auf, bevor sie später in den Masthühnerstall einziehen. Damit die Tiere ideale Bedingungen vorfinden und der Betrieb effizient wirtschaften kann, hat sich Familie Kaltenberger für Systeme von Uponor entschieden, allen voran eine betonintegrierte Flächenheizung.

Tierwohl und Zeitersparnis

„Mit einer in der Bodenplatte integrierten Flächenheizung haben wir schon beim bestehenden Masthühnerstall gute Erfahrungen gemacht“, sagt Wolfgang Kaltenberger. Ein Vorteil der Flächenheizung ist vor allem die Tiergesundheit: Mit einer Flächenheizung lassen sich die erforderlichen Temperaturen viel präziser erreichen als mit herkömmlichen Heizlüftern. Zudem beugen warme Füße Fußkrankheiten vor, für die Geflügel sehr anfällig ist. Zum anderen profitiert der Betrieb davon, dass das eingestreute Stroh am Boden stets trocken bleibt und nicht so oft erneuert werden muss. „Das erspart uns viel Arbeit“, betont der Landwirt.

Spezielles Heizsystem für Industrieflächen

Bei der Produktauswahl der Flächenheizung ließ sich der Landwirt vom Uponor-Team Österreich beraten – die Wahl fiel auf die Industrieflächenheizung Uponor Magna, die über eine Hackschnitzelheizung versorgt wird, welche schon den bestehenden Stall mit Wärme beliefert. Die Rohre sind im Abstand von 15 Zentimetern auf 400 Quadratmetern Stallfläche verlegt, so kommen 2.700 laufende Meter zusammen. Zwei Heizungsverteiler Uponor Vario PLUS mit je acht Heizkreisen sorgen für gleichmäßige Wärme. Dank der modularen Konstruktion passen sich diese Verteiler aus faserverstärktem Kunststoff an eine Vielzahl von Montagebedingungen an und lassen sich nahezu ohne Werkzeug schnell installieren. Auch über die Flächenheizung hinaus steckt Uponor-Technik im Neubau. Ein 80 Meter langes Rohr Uponor Ecoflex Thermo Twin verbindet die Fußbodenheizung mit dem Wärmeerzeuger, also der Hackschnitzelheizung in der Maschinenhalle. Es vereint Vor- und Rücklauf in einem Rohr.

Von der Planung zur Umsetzung

Nicht zuletzt wird auch das Trinkwasser von Uponor-Systemen befördert; diese Aufgabe übernehmen Mehrschichtverbundrohre Uponor Uni Pipe PLUS mit dem Fittingsystem S-Press PLUS. „Hühner gehören zu den wenigen Tieren, die Wasser in Trinkwasserqualität benötigen, und bei Uponor weiß ich, dass ich mich zu hundert Prozent auf die hygienisch einwandfreie Bereitstellung verlassen kann“, erklärt der Bauherr. Die gleiche Art von Rohren kommt bei der Trinkwasserinstallation im Technikraum zum Einsatz. Im Sommer 2020 war es dann soweit: Mit Inbetriebnahme des Vormaststalles konnte die Familie ein neues Kapitel in der Geschichte ihres Bio-Betriebes aufschlagen.

Warme Füße für 9.600 Küken

uponor huehnerstall image gallery 1 desktop

Informationen zum Projekt

Informationen zum Projekt

Adresse
4272 Weitersfelden
Land
Austria
Fertigstellung
2020
Art des Projekts
Neubau
Gebäudetyp
Industriegebäude
Produktlinien
Uponor Vario PLUS, Ecoflex Thermo, Uni Pipe PLUS, Magna

Partner

Partner

Bauherr:
Katharina und Wolfgang Kaltenberger

Planer: 
Hörmann GmbH & Co. KG, St. Peter/Au
https://hoermann-info.com

Ähnliche Projekte

Königliche Oper

Königliche Oper

Dank Uponor kann das Publikum im neuen Opernhaus von Kopenhagen die Pausen zwischen den Akten in angenehmem Klima verbringen.
Uponor Annex

Uponor Annex

See how our commitment to lean manufacturing, energy efficiency, and providing a superior work environment is showcased in our new...
In place in a couple of days

In place in a couple of days

The waste water channel for the pulp line of the mill, which was renovated in 2017, was commissioned in the 1960s. Now there were fear that it would collapse. The new solution was Weholite.
Plastic pipe withstands mill’s process water

Plastic pipe withstands mill’s process water

Stora Enso’s Imatra mill, located in southeast Finland, annually produces one million tonnes of packaging paper and board. The Imatra mill’s two production units produce raw materials for cartons, in which juice and milk are packaged. Board is also used to produce paper cups, as well as cigarette and candy packages. Board for the graphics industry is used to produce cards, covers and luxury packages.
Chatterley Valley

Chatterley Valley

The world's first BREEAM outstanding rated logistics building has been equipped with industrial floor heating from Velta UK.
Northstar Railway

Northstar Railway

See how Northstar's commuter rail platform was made safer with Uponor's snowmelt system. Combatting winter ice required...
Regional Perinatal Center

Regional Perinatal Center

National Project "New Life - New Quality of Maternity and Childhood " implements the State Agency for Investment and National Projects . The project is implemented on the initiative of the President of Ukraine Viktor Yanukovych and implemented by the Ministry of Health of Ukraine , National Academy of Sciences of Ukraine , local government and the All-Ukrainian Charitable Organization " Victor Pinchuk Foundation - a social initiative ." He planned to create a national network of perinatal centers of medical institutions III level . Advanced equipment , high level of medical training doctors Obstetricians and neonatologists can significantly reduce maternal , infant mortality and disability.