UPONOR
Referenzbericht

Knauf-Altbau, Kitzingen, Germany

Leiser Auftritt im Altbau

Schiefe Decken und mangelhafter Trittschallschutz: Die Modernisierung einer Altbauwohnung mit Holzbalkendecken war kniffelig. Mit der innovativen Systemkombination des Heizsystemspezialisten Uponor plus Knauf Fließestrich FE Eco, konnten die Aufbauhöhen ohne Weiteres eingehalten und der Boden einfach nivelliert werden. Trittschallmessungen ergaben, dass selbst die erhöhten Anforderungen an die Bauschallschutz-Norm erreicht wurden.

Fakten zum Projekt

Kitzingen, Germany
Mehrfamilienhäuser
Flächenheizung und -kühlung
Fertigstellung: 2021

Beteiligung von Uponor

  • Knauf Fließestrich FE Eco
  • Klett Silent Nassbausystem für Fußbodenheizung von Uponor
  • Knauf Diamant mit Knauf Insulation

Leiser Auftritt im Altbau

Hier möchte man gerne wohnen: Außen historisch schön, innen modern und komfortabel. Der zweigeschossige Altbau aus dem Jahr 1896 in Kitzingen mit ausgebautem Dachgeschoss und Giebelgauben steht fest auf einem Naturstein-Sockel. Die Putzfassade über dem Bruchsteinmauerwerk ist mit Schmuckelementen wie Gesimsen und Bossensteinen gestaltet. Bei der Modernisierung einer Privatwohnung mit 105 m² Grundfläche im zweiten Obergeschoss mussten die Böden über den historischen Holzbalkendecken erneuert werden. Auch um die Mindestanforderungen an die Trittschalldämmung laut DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“ erfüllen zu können. Die Böden bestanden aus einer Dielenschalung ohne Dämmung mit einer Füllung aus Lehm.
 
Messungen belegen: Erhöhte Anforderungen im Schallschutz erfüllt
Die Unterdecken tragen Schilfmatten mit einer Lehmfüllung. Um einen gewissen Schallschutz zum Dachgeschoss hin zu erhalten, kam Knauf Insulation Dämmung auf die Schilfmatten, darunter Knauf Diamantplatten. Der Fußboden wurde komplett erneuert und mit einer Fußbodenheizung versehen, darauf ein schöner Echtholz-Parkettboden. Das sorgt für ein angenehmes Wohnklima und für warme Füße – in allen sieben Räumen und den Fluren. Nichts knarzt mehr und die Bewohner in Erdgeschoss werden nicht durch Trittschall gestört. „Vor der Sanierung war der Schallschutz sehr schlecht. Die Norm hätte keineswegs eingehalten werden können, wenn der Bodenaufbau unverändert geblieben wäre“, beschreibt Knauf Berater Patrick Radant die Ausgangslage. Das bestätigen die Messungen, die Knauf vor und nach der Bodenmodernisierung durchgeführt hat.
 
Optimale Kombination aus Heizsystem und Fließestrich
„Nach dem Einbringen des Estrichs werden die Mindestanforderungen an den Norm-Trittschall-Pegel sowie die erhöhten Anforderungen an das Bauschalldämm-Maß erfüllt“, berichten Patrick Radant und Knauf Schallschutzexperte Jan Mörchel, der die Messungen betreute. Möglich macht dies das innovative Fußbodenheizungssystem des Spezialisten für Heizsysteme Uponor mit dem Klett Silent- oder mit dem Klett Twinboard-Nassbausystem für Fußbodenheizung, kombiniert mit Fließestrich FE Eco von Knauf. Die energiesparende Fußbodenheizung zeichnet sich durch die niedrige Aufbauhöhe, einen guten Schallschutz und schnelle Trocknung aus. Sie eignet sich perfekt für den nachträglichen Einbau bei Renovierungen im Wohnungs- und Fertighausbau.
 
Schlanke Aufbauhöhe und effizienter Einbau
In der Wohnung in Kitzingen kam Uponor Klett Silent zum Einsatz. Der Aufbau des alten Fußbodens bestand aus 10 mm starken Dielen und bis zu 20 mm dicken Spanplatten, die stellenweise als Ausgleich der schiefen Decken aufgebracht worden waren. Bei der Modernisierung war daher eine besonders schlanke und dünnschichtige Lösung gefragt. Kein Problem, denn das Gesamtsystem mit der Fußbodenheizung Uponor System Klett Silent in Kombination mit dem Fließestrich FE Eco ist standardmäßig nur 76 mm hoch im Aufbau. Ganz unten auf den Boden kommt die 30 mm dicke Verlegeplatte, bestehend aus einer integrierten Mineralfaserdämmung und einer aufkaschierten Klettfolie. Auf dieser Klettschicht werden die 16 mm dicken, Klett ummantelten Heizrohre ganz einfach am Boden fixiert. Die Uponor Fußbodenheizung baute der Bauherr in nur vier Tagen zusammen mit einem Heizungsinstallateur ein. „Das Verlegen der Dämmplatten und das Einbringen der Heizungsschläuche mit dem Klettsystem ging wunderbar“, sagt er.
 
Effizienter Einbau des Fließestrichs
Abschließend wurde der selbst nivellierende Fließestrich FE Eco in mindestens 30 mm Heizrohrüberdeckung eingegossen, so dass er die Heizungsrohre optimal umschließen konnte. Wegen der schiefen Decken musste in der Wohnung in Kitzingen an manchen Stellen mehr Fließestrich als Ausgleich eingebracht werden, die Nivellierung war unproblematisch. Somit entstand eine perfekt ebene und horizontale Estrichoberfläche zur späteren Aufnahme des Bodenbelages.
 
Das Einbringen geschieht in aufrechter Haltung: Das schont Rücken und Knie und gewährt einen guten Überblick über den Raum. Die Arbeiten sind staubfrei; es bleiben keine leeren Säcke übrig. Da der Fließestrich als Trockenmörtel inklusive Fördertechnik direkt auf die Baustelle angeliefert wird, ist das Material immer einsatzbereit – für einen schnellen Baufortschritt. Durch die genaue Berechnung der Materialmenge bleiben keine Restmengen übrig, der Auftrag des Estrichs ist effizient und ökonomisch.
 
Schnelle Begehbarkeit und beste Funktionalität
Bereits ab dem nächsten Tag konnte der Estrich für weitere Ausbauarbeiten begangen werden und nach zirka vier Wochen war der Boden belegreif, und das bei einer niedrigen Vorlauftemperatur von 40 Grad, für die der als Wärmepumpenestrich entwickelte Fließestrich ausgelegt ist. Die geringe Rohrüberdeckung und die gute Rohrummantelung der Uponor Heizrohre sowie die gute Wärmeleitfähigkeit des Fließestrich FE Eco ermöglichen ein schnelles Aufheizen des Estrichs. Denn die Kombination aus der Uponor Fußbodenheizung und dem Fließestrich FE Eco garantiert beste Funktionalität und wenig Heizaufwand und erfüllt trotz des schlanken Bodenaufbaus die hohen Anforderungen an die Trittschalldämmung. Auf Massivdecken wird zum Beispiel eine Trittschallverbesserung von mindestens 28 dB (ΔLw,P = 28 dB) erzielt. „Der Einbau des bewährten Systems war effizient, schnell und sicher und jetzt freuen wir uns über das behagliche Wohnklima und den guten Trittschallschutz“, fasst der Bauherr zusammen.
 

Informationen zum Projekt

Informationen zum Projekt

Land
Germany
Fertigstellung
2021
Gebäudetyp
Mehrfamilienhäuser
Produktlinien
Klett

Partner

  • Bauherr: WEG Baumüller-Ullmann Kitzingen
  • Fachberatung bei Knauf Patrick Radant und Jan Mörchel

Ähnliche Projekte

LEO 250

LEO 250

Die Wohnanlage LEO 250 vereint anspruchsvolle Architektur mit hoher Energieeffizienz. Dank der Fußbodenheizung Uponor Klett wurde zudem die Bauzeit verkürzt.
Grand Tower

Grand Tower

Mehr als 400 Wohnungsstationen und 300 km Fußbodenheizungs/-kühlrohre für Deutschlands höchsten Wohnkomplex .

Robinienweg

Robinienweg

Bei der Renovierung eines Plattenbaus stand im Zwickauer Robinienweg eine geringe Aufbauhöhe dem Wunsch nach mehr Energieeffizienz und Komfort durch eine Fußbodenheizung gegenüber. Die Lösung: eine schlanke Kombinatin aus der Fußbodenheizung Minitec von Uponor und dem Nivellierestrich N 440 von Knauf.
Skyhouse

Skyhouse

Witness the premium customer experience during this hands-on support as this Austin Texas apartment complex converts...
Episcopal Homes

Episcopal Homes

Uponor PEX saves time and labor on this multi-resident Midwest Senior Living home job in Burnsville, Minnesota...
Uponor participates in construction of Maarjamõisa Medical Campus

Uponor participates in construction of Maarjamõisa Medical Campus

2022 sees the completion of Maarjamõisa Medical Campus managed by Tartu University Hospital. The largest centre of its kind in Estonia, the Campus concentrates active medical care in one compact system. Uponor Estonia is participating as advisor, and as supplier of potable and heating water systems in the second construction phase currently under way.
Underfloor cooling adds value to new construction

Underfloor cooling adds value to new construction

Postitalo, the former post office building in downtown Tampere, got a new look in 2017 when it was renovated into new commercial premises and a block of flats was built on top. The heat distribution system of choice was Uponor's underfloor heating and cooling system, which was installed in all flats.

A line renovation was carried out in a block of flats in Turku using Uponor's R2I elements

Line renovations in blocks of flats can be conducted significantly faster and more easily. The Uponor R2I cassette makes for a problem-free renovation. Thanks to advanced prefabrication, the project period is shorter and the risks are lower. The As Oy Varsta company in Turku is the first R2I pilot site. The site will be completed to an expedited schedule.
Aleksanterinkatu 5 in Lahti will be completed with R2I blocks

Aleksanterinkatu 5 in Lahti will be completed with R2I blocks

An 8-storey apartment is rising in a former bank district in Lahti. The target will contain 265 apartments and is designed by A1 Arkkitehdit Oy and will be built by Nuorisosäätiö. There are 256 rental apartments reserved for students on floors 2-7. Uponor R2I blocks will be installed in all of the student-apartments in connection with bathroom and kitchen elements. Aleksi 5 is the first new destination in which R2I blocks are being delivered and in which sound-absorbing Decibel drains are used.
Ewha Campus Complex

Ewha Campus Complex

Ewha Womans University had planned the underground campus, which is a global trend for space creation, in order to solve the problem that the available space on the ground was insufficient despite the increase in the space demand in the campus, in accordance with the Ewha Womans University Development Plan in the 21st century.

Avalon Bay

Avalon Bay

Six new apartment buildings, originally designed for CPVC, become a PEX project and include an Uponor Logic...
Tellico Village

Tellico Village

A recurring problem with pinhole-sized pipe leaks in copper required plumbing repair and repiping. Learn why the...
Aurora Micro Apartments

Aurora Micro Apartments

Learn why contractors chose to install an Uponor AquaPEX® plumbing system for these apartments based on product reliability and ease of installation...
Quail Hollow

Quail Hollow

See how a condominium complex replaces their leaking steel-pipe district energy system with Uponor’s Ecoflex pre-...
Norman House Residential Development, Derby

Norman House Residential Development, Derby

To help address the housing shortage in Derby, an office block (Norman House) has been converted into 134apartments. As part of the conversion, electric heating, mains cold water distribution systems and hot water cylinders were installed in each room.

George Street

George Street

Uponor products set the standard for off-site construction projects by providing a quick to install, cost-effective and high performance plumbing system for the safe delivery of domestic water services for the world’s tallest modular apartment building.
Sluseholmen

Sluseholmen

The Uponor project ’Sluseholmen’ has served as inspiration for developing a brand new and advantageous plumbing solution.
As a result, Uponor now offers a new, optimized and well structured, compact and easy to use prefab basic unit with flexible connectivity options for managing water and heating in varying types of housing.
From now on, Uponor provides the construction market with these prefab shaft units, primarily intended for modern floor building and terraced houses.
 
Brusaporto apartments

Brusaporto apartments

Two apartment buildings in Brusaporto, Italy, offer a high level of living comfort after renovation – also thanks to the Uponor Minitec underfloor heating system. With its low installation height, it is ideally suited for retrofitting.
Applewood Pointe

Applewood Pointe

Developed by Uponor Construction Services, new service takes the guesswork — and the freelancing — out of rough-in installs. Each plastic bag of piping fittings is delivered to the job site — one kit per apartment — along with a material list and an isometric layout for the mechanic to follow, minimizing mistakes and maximizing efficiency.